Wie viel Wasser sollte ich während des Hungers trinken?

Um Wassermangel erfolgreich durchzuführen, ist es notwendig, das richtige Trinkregime zu beachten. Die Menge an verbrauchtem Wasser hängt von vielen Faktoren ab, aber der Hauptgrund wird Ihre Erfahrung des Verhungerns sein.

Für diejenigen, die gerade anfangen, die Methodik des Fastens selbst zu meistern, können Sie folgende Empfehlungen geben:

  1. Wenn Sie für einen Zeitraum von 24-36 Stunden verhungern Der tägliche Wasserverbrauch sollte mindestens 1,5-2 Liter pro Tag betragen. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass in den frühen Tagen des Hungers, vor allem bei Anfängern, eine große Menge von giftigen Substanzen in den Blutkreislauf geworfen wird. Die Verwendung von ausreichend Wasser kann die Intoxikation reduzieren und den Verlauf des Fastens erleichtern. Außerdem, 24-36 stündlich fasten werden oft zur Reinigung des Körpers und in diesem Fall der Verbrauch einer großen Menge Wasser verwendet, können Sie nur die Reinigungsprozesse zu stärken.
  2. Während die Hunger für 3-4 Tage Die Wassermenge erhöht sich nicht und ist auch 1,5-2 Liter pro Tag. Während dieser Zeit hat der Körper keine Zeit, auf die interne Ernährung umzusteigen und ausreichend Wasser hilft, den Hunger besser zu ertragen.
  3. Beim Fasten vor der Krise / 7-10 Tage /Anfänger sollten Wasser innerhalb von 1-2 Liter pro Tag trinken. Diese Wassermenge hilft, die Belastung des Körpers zu reduzieren, die durch die Aufnahme einer signifikanten Menge toxischer Substanzen im Blut entsteht, die aus dem Abbau von Fett resultiert.

Nachdem eine Person mehrere Male unabhängig mehrere Male für einen Zeitraum von 7-10-Tagen ausgehungert hat, kann er sein Trinkregime etwas ändern.

Also, wenn Sie für einen Zeitraum von 7 oder mehr Tage Fasten planen, dann können die ersten zwei Tage des Fastens mit einer reduzierten Menge Wasser oder sogar vollständig auf einem trockenen gemacht werden. Dies liegt an der Tatsache, dass in den ersten zwei oder drei Tagen des Fastens eine schnelle Spaltung der eigenen Fette erfolgt und gleichzeitig eine ausreichende Menge an Wasser im Körper selbst gebildet wird und Durst nicht gefühlt wird. Trockenfasten Heutzutage fördert es einen schnelleren Übergang zur inneren Ernährung und einen früheren Angriff Azidose-Krise.

Nach dem zweiten Fastentag sollte der Wasserverbrauch innerhalb von 1-1,5 liegen, aber alle diese Zahlen sind ungefähre Werte. Es ist am besten, sich auf die Bedürfnisse Ihres Körpers zu konzentrieren und so viel Wasser zu trinken, wie Sie möchten. So erleben erfahrene, nach einer azidotischen Krise verhungernde Menschen manchmal sogar in der Mitte trockene Tage längeres Fasten.

Zusätzlich zu Ihrem Wohlbefinden können Sie genau bestimmen, wie viel Wasser Sie für Ihren Urin benötigen. Wenn es nicht transparent oder leicht gefärbt ist, dann ist Wasser genug. Wenn Ihr Urin konzentriert ist und eine dunkle Farbe hat, ist die Häufigkeit des Wasserlassens reduziert, es ist notwendig, die Menge an Flüssigkeit während des Fastens zu erhöhen.

Und so können die Grundregeln des Wasserverbrauchs während des Fastens zusammengefasst werden:

- Anfänger zu Beginn des Fastens entwickeln, es wird empfohlen, eine ausreichende Menge an Wasser zu trinken - mindestens 1,5-2 Liter pro Tag, unabhängig von der Dauer des Fastens;

- Bei ausreichender Hunger-Erfahrung kann die Wassermenge auf 1-1,5 Liter pro Tag reduziert werden, und die ersten zwei bis drei Tage des Fastens können im Allgemeinen auf einem trockenen durchgeführt werden;

- Zusätzlich kann die benötigte Wassermenge durch Durstgefühl oder durch Beobachtung der Urinfarbe und der Häufigkeit des Urinierens bestimmt werden.

Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass Wasser vom Körper und mit Einläufen absorbiert werden kann. Wenn Sie sie täglich einnehmen, kann die Menge an Wasser, die Sie trinken, geringer sein.

Denken Sie daran, dass übermäßiger Wasserverbrauch während des Fastens den Körper überlastet, die Kraft und Energie wegnimmt, die für die Selbstheilung notwendig sind. Eine Abnahme der Wassermenge, die während des Fastens getrunken wird, kann den Verlauf des Fastens selbst beeinträchtigen und sogar zu Störungen in der Arbeit bestimmter Organe und Systeme führen.

Siehe auch: Welches Wasser sollte ich während des Fastens trinken?

Chinesische Tradition)EnglischFranzösischDeutschItalianPolnischPortugiesischRussischSpanisch